0431 / 97 99 69 94

Agrarförderrecht und rechtliche Fragen

Die landwirtschaftlichen Förderprogramme – sprich Subventionen – unterliegen einem ständigen Wandel, der meist durch die Vorgaben aus Brüssel bestimmt wird. Dies hat zur Folge, dass der Landwirt mit ständig neuen Voraussetzungen für Agrarbeihilfen konfrontiert wird.

Diese vielseitigen landwirtschaftlichen Förderprogramme machen eine ausführliche rechtliche Beratung eigentlich unumgänglich. Nicht selten kommt es vor, dass die Direktzahlungen, Betriebsprämien oder Zahlungen im Rahmen eines Ausgleichs- oder Förderprogramms ganz oder teilweise vom Staat zurückgefordert werden. Dies ist immer dann der Fall, wenn es zu Verstößen gegen Richtlinien bzw. Verordnungen der Europäischen Union gekommen ist.

So erhält der Landwirt  z.B. nach einer  Vor-Ort-Kontrolle (z.B. Cross Compliance) einen Bescheid, mit welchem ein vormaliger Bewilligungsbescheid aufgehoben wird und in der Folge geleistete Zahlungen zurückgefordert werden (Rückforderungsbescheid). Zahlungsansprüche können auch durch das Amt für Landwirtschaft und Forsten eingezogen werden.

In diesen Fällen ist ein sofortiges Handeln geboten. Sollten Sie einen Bescheid nicht fristgerecht angreifen, wird dieser selbst dann bestandskräftig, wenn er rechtswidrig sein sollte. Dies gilt es aber  zu vermeiden.

Landpachtrecht

Landpachtrecht

Rechtliche Beratung im Bereich des Landpachtrechts.

Sortenschutzrecht

Sortenschutzrecht

Rechtliche Beratung im Bereich des Sortenschutzrecht.

Agrarrförderrecht Rechtsanwalt

Die Beratung und Vertretung im Agrarförderrecht

Die pauschale Beantwortung bzw. Lösung von rechtlichen Problemen auf dem Gebiet des Agrarförderrechts ist nicht ohne weiteres möglich. Es ist somit eine Prüfung am jeweiligen Einzelfall vorzunehmen. Allerding können Ihnen hier im Rahmen eines ersten Gesprächs die bestehenden Möglichkeiten aufgezeigt werden.

5

Wir begleiten Sie bei der Rechtsmitteleinlegung gegen Rückforderungsbescheide

5

Geltendmachung von Direktzahlungsansprüchen

5

Beratung und Vertretung im Agrarförderrecht

Adresse

Björn-Thorben Knoll, LL.M.
Rechtsanwalt
Holstenbrücke 4 - 6
24103 Kiel

Telefon

0431 / 97 99 69 94

Fax

0431 / 97 99 69 88

E-Mail

ra@btknoll.de

Bürogemeinschaft

Graf Kerssenbrock & Kollegen

i

Schwerpunkte

Agrarrecht
Erbrecht
Höferecht

Share This