Nachabfindung

Ver­äu­ße­run­gen bzw. nicht land­wirt­schaft­li­che Nut­zun­gen des Hof­er­ben kön­nen Nach­ab­fin­dungs­an­sprü­che der wei­chen­den Erben aus­lö­sen. Ger­ne über­neh­me ich für Sie die recht­li­che Durch­set­zung. 

Geltendmachung von Nachabfindungsansprüchen

Verzichtserklärungen

Erbvertragliche Regelungen

Vertragliche Gestaltungen

Nachabfindung

Nachabfindungsanspruch der weichenden Erben, effektiv durchsetzen

Die Nachabfindung in der Höfeordnung

Nach­ab­fin­dungs­an­sprü­che ent­ste­hen in der Regel bei Ver­äu­ße­run­gen durch den Hof­er­ben oder erwirt­schaf­te­ter Ein­künf­te aus nicht land­wirt­schaft­li­cher Nut­zung. Dabei führt nicht jede Ver­äu­ße­rung oder ander­wei­ti­ge Nut­zung zu nicht land­wirt­schaft­li­chen Zwe­cken zu einem Anspruch der wei­chen­den Erben, hier ist stets der kon­kre­te Ein­zel­fall zu prü­fen. Neben den im Hof­über­las­sungs­ver­trag getrof­fe­nen Bestim­mun­gen ist zum einen bei der nicht land­wirt­schaft­li­chen Nut­zung nach dem 1/10 des Hofes­wert zu fra­gen und des wei­te­ren sind auch die Reinves­ti­ti­ons­fris­ten zu beach­ten. Soll­ten Sie Fra­gen zu dem Bereich der Nach­ab­fin­dungs­an­sprü­che haben, ver­ein­ba­ren Sie einen ers­ten Gesprächs­ter­min.

  • Ver­trag­li­che Gestal­tung der Nach­ab­fin­dung
  • Rege­lun­gen im Hof­über­las­sungs­ver­trag
  • Beschrän­kun­gen der Nach­ab­fin­dung 
  • Anrech­nung von Vor­emp­fän­gen

Zeitnahe Terminvergabe

Lösungsorientierte Beratung

Individuelle Regelungen

Deutsche Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge e.V.
Deutsche Anwalts-, Notar- und Steuerberatervereinigung für Erb- und Familienrecht e.V.
Deutsche Gesellschaft für Agrarrecht
DeutscherAnwaltsVerein