Pflichtteilseränzung

Hat der Erb­las­ser zehn Jah­re vor sei­nem Tode Schen­kun­gen getä­tigt, kann dies beim Pflicht­teils­be­rech­tig­ten einen sog. Pflicht­teils­er­gän­zungs­an­spruch aus­lö­sen und somit zu einem Mehr an Pflicht­teil füh­ren.

Auskunftsanspruch gegen Erben

Pflichtteilsergänzung

Ausgleichungspflichten

Effektive Beratung

Pflichtteilsergänzungsanspruch 

Der Pflichtteilsergänzungsanspruch bei Schenkungen des Erblassers

Pflichtteilsergänzungsanspruch – Der fiktive Nachlasswert 

Min­dert der Erb­las­ser zu sei­nen Lebens­zei­ten sein Ver­mö­gen durch Schen­kun­gen, so ver­min­dern sich der Nach­lass­wert und damit auch die Höhe des Pflicht­teils­an­spruchs. Der Pflicht­teils­be­rech­tig­te wird in der­ar­ti­gen Fäl­len durch die §§ 2325 ff. BGB geschützt, indem sie ihm den sog. Pflicht­teils­er­gän­zungs­an­spruch gewäh­ren. Im Rah­men der Pflicht­teils­er­gän­zung ist sodann die Abschmel­zung inner­halb der 10 Jah­ren ab der Schen­kung zu beach­ten. Dabei kann in Ein­zel­fäl­len frag­lich sein, ob die­se Frist ord­nungs­ge­mäß begon­nen hat. Bei Fra­gen zum Pflicht­teils­er­gän­zungs­an­spruch ste­he ich Ihnen ger­ne bera­tend zur Sei­te. 

  • Aus­kunfts­an­spruch gegen­über dem Erben
  • Außer­ge­richt­li­che Gel­tend­ma­chung Ihrer Ansprü­che
  • Ver­tre­tung im Rah­men der gericht­li­chen Klä­rung
  • Aus­glei­chung von Vor­emp­fän­gen bei gesetz­li­cher Erb­fol­ge
  • Pflicht­teils­recht­li­che Beloh­nung für Mit­ar­beit und Pfle­ge
  • Aus­glei­chung von Vor­emp­fän­gen beim ordent­li­chen Pflicht­teil 

Zeitnahe Terminvergabe

Lösungsorientierte Beratung

Individuelle Erbgestaltung

Vermögensschonende Übertragungen

Deutsche Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge e.V.
Deutsche Anwalts-, Notar- und Steuerberatervereinigung für Erb- und Familienrecht e.V.
Deutsche Gesellschaft für Agrarrecht
DeutscherAnwaltsVerein

Kontaktformular

Hin­weis zum Daten­schutz