Private Vermögensnachfolge

Pla­nen Sie Ihre Ver­mö­gens­nach­fol­ge mit Weit­sicht – Rechts­si­cher und steu­er­op­ti­mier­te Ver­mö­gens­über­tra­gun­gen.

Lebzeitige Übertragung

Erbvertragliche Gestaltung

Steuerliche Optimierung

Langfristige Planung

Estate Planning

Die private Vermögensnachfolge – Vermögensübertragung mit Weitblick

Im Berich der pri­va­ten Nach­fol­ge­plan­nung geht es zum­ei­nen um die ange­mes­se­ne Ver­sor­gung des Ehe­part­ners bzw. des Lebens­ge­fähr­ten. Des Wei­te­ren spielt die gerech­te Ver­tei­lung des Ver­mö­gens auf die Abkömm­lin­ge und die Ent­schär­fung von kon­flikt­hal­ti­gen Erben­ge­mein­schaf­ten eine ent­schei­den­de Rol­le.

Die Gestal­tung von Tes­ta­men­ten und Erb­ver­trä­gen, Schen­kun­gen sowie Erb- und Pflicht­teils­ver­zich­ten bie­tet dabei viel­sei­ti­ge Mög­lich­kei­ten, die eige­ne Ver­mö­gens­nach­fol­ge zu regeln und zu pla­nen. 

Bei grö­ße­ren und breit diver­si­fi­zier­ten Ver­mö­gen gewin­nen die steu­er­li­chen Aus­wir­kun­gen der Über­tra­gung vor­ran­gi­ge Bedeu­tung und legen u.U. eine genera­ti­ons­über­grei­fen­de Gestal­tung nahe. 

Vorweggenommene Erbfolge

Der Begriff der Ver­mö­gens­nach­fol­ge beinhal­tet sowohl die leb­zei­ti­ge Ver­mö­gens­über­ga­be als auch den Ver­mö­gens­über­gang durch Erb­fall. Die opri­ma­le Ver­mö­gens­nach­fol­ge soll­te – auch aus steu­er­li­chen Grün­den – bereits zu Leb­zei­ten statt­fin­den.

Erbrechtliche Verfügung

Im Rah­men die­ser sog. Ver­mö­gens­nach­fol­ge­plan­nung erfüllt die erbrecht­li­che Ver­fü­gung eine sog. Absi­che­rungs­funk­ti­on. Sie dient dazu, den Ver­mö­gens­über­gang im Todes­fall abzu­si­chern bzw. zu voll­enden.

Die Zie­le mei­ner Man­dan­ten sind mein Anspruch. Effi­zi­en­te Bera­tung sowie wirt­schaft­li­ches und unter­neh­me­ri­sches Den­ken zeich­nen mich aus.

 Frühzeitige Gestaltung

Vermögensnachfolge und Erbrecht effektiv umgesetzt

Die Pla­nung der eige­nen Ver­mö­gens­nach­fol­ge ist weit mehr als nur die erbrecht­li­che Gestal­tung eines Tes­ta­ments. Es impli­ziert die recht­li­chen Schnitt­stel­len zwi­schen Erb‑, Fami­li­en- und Steu­er­recht. Im Rah­men der Unter­neh­mens­nach­fol­ge spielt fer­ner das Han­dels- und Gesell­schafts­recht eine nicht unwe­sent­li­che Rol­le.Die Ver­mö­gens­nach­fol­ge­pla­nung setzt dabei bereits früh­zei­tig an und ist je nach aktu­el­ler Lebens­la­ge stetts an die wech­seln­den Bedürf­ni­se anzu­pas­sen.

Private Vermögensnachfolge

Effektive Vermögensnachfolgeplannung 

Steuerliche Gestaltung

Das Steu­er­recht bie­tet trotz sei­ner Kom­ple­xi­tät dem Rechts­an­wen­der eine Viel­zahl von gestal­te­ri­schen Mög­lich­kei­ten. Dabei sind aller­dings auch wei­ter­ge­hen­de Ent­schei­dun­gen z.B. der Wahl der Rechts­form.

Steuerliche Gestaltung

Das Steu­er­recht bie­tet trotz sei­ner Kom­ple­xi­tät dem Rechts­an­wen­der eine Viel­zahl von gestal­te­ri­schen Mög­lich­kei­ten. Dabei sind aller­dings auch wei­ter­ge­hen­de Ent­schei­dun­gen z.B. der Wahl der Rechts­form.

Unternehmensnachfolge

Schwer­punk­te im Rah­men der Unter­neh­mens­nach­fol­ge ist die Siche­rung der Fort­füh­rung des Unter­neh­mens, wie auch die Absi­che­rung und die Wah­rung der Inter­es­sen aller Erben. 

Deutsche Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge e.V.
Deutsche Anwalts-, Notar- und Steuerberatervereinigung für Erb- und Familienrecht e.V.
Deutsche Gesellschaft für Agrarrecht
DeutscherAnwaltsVerein

Kontaktformular

Hin­weis zum Daten­schutz