0431 / 979 969 94 ra@btknoll.de

Unternehmensnachfolge richtig gedacht

Die Nach­fol­ge­pla­nung im Bereich der Unter­neh­mens­nach­fol­ge soll­te recht­zei­tig ange­gan­gen wer­den. Im Ide­al­fall bekommt man eine flie­ßen­de Über­ga­be auf die nächs­te Genera­ti­on hin.

Unternehmensnachfolge zu Lebzeiten

Auswahl des Unternehmensnachfolger

Interesensgerechte Gestaltung

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge rechtlich gestalten

Im Bereich der Unter­neh­mens­nach­fol­ge im Erbrecht wird ins­be­son­de­re dar­auf geach­tet, dass die erbrecht­li­chen Bestim­mun­gen im Ein­klang mit den Rege­lun­gen des Gesell­schafts­ver­tra­ges ste­hen. Hier ist ggf. bereits im Vor­fel­de zu prü­fen, wel­che Gesell­schafts­form für Ihr Unter­neh­men die rich­ti­ge ist. Es sind für die jewei­li­gen Gesell­schafts­for­men spe­zi­el­le erbrecht­li­che Beson­der­hei­ten zu beach­ten, damit die Fort­füh­rung des Unter­neh­mens auch über Genera­tio­nen hin­weg gesi­chert ist. Bei die­sen Fra­gen ste­hen wir Ihnen ger­ne zur Ver­fü­gung.

Bei meh­re­ren Abkömm­lin­gen soll häu­fig nur einer das Unter­neh­men im Inter­es­se des Unter­neh­mers fort­füh­ren. Damit auch hier kei­ne den Nach­lass aus­zeh­ren­den Erb­rechts­strei­tig­kei­ten geführt wer­den müs­sen, bera­ten wir Sie über Mög­lich­kei­ten, wie z.B. Abfin­dungs­re­ge­lun­gen mit den übri­gen Abkömm­lin­gen getrof­fen wer­den kön­nen.

Ganzheitliche Betrachtung

Im Rah­men der Pla­nung und Gestal­tung einer Unter­neh­mens­nach­fol­ge sind erb‑, gesell­schafts- und steu­er­recht­li­che Fra­gen so eng mit­ein­an­der ver­knüpft, dass sie eine ganz­heit­li­che Betrach­tung erfor­dern.

Mergers and Acauisitions

Soll­te eine Unter­neh­mens­nach­fol­ge im Rah­men einer erbrecht­li­chen Gestal­tung für Sie nicht in Betracht kom­men, ste­hen wir Ihnen auch bei recht­li­chen Fra­gen von Mer­gers and Acqui­si­ti­ons (M&A) bera­tend zur Sei­te. Ihr Vor­ha­ben wird dabei in jeder Pha­se der Umset­zung recht­lich beglei­tet. 

Die Zie­le mei­ner Man­dan­ten sind mein Anspruch. Effi­zi­en­te Bera­tung sowie wirt­schaft­li­ches und unter­neh­me­ri­sches Den­ken zeich­nen mich aus.

 Frühzeitige Gestaltung

Die Unternehmensnachfolge effekiv gestallten!

Die Unter­neh­mens­nach­fol­ge durch Über­ga­be an die nächs­te Genera­ti­on oder das Auf­fin­den eines Inves­tor oder Mit­be­wer­ber erfor­dert fach­ge­rech­te Bera­tung. Dabei spie­len neben wirt­schaft­li­chen, recht­li­chen und steu­er­li­chen Punk­ten in der Regel auch fami­liä­re und sozia­le Aspek­te eine Rol­le, so dass sie eine ganz­heit­li­che Betrach­tung erfor­dern. Ich bear­te Sie bei Fra­gen der Unter­neh­mens­nach­fol­ge inner­halb der Fami­lie oder beim Ver­kauf an Drit­te. Dabei beglei­te ich Sie sowohl bei der Vor­be­rei­tung der recht­li­chen und steu­er­li­chen Anpas­sung der Unter­neh­mens­sturk­tur, als auch bei dem Ent­wurf und der Ver­hand­lung der not­wen­di­gen recht­li­chen Ver­trä­ge.

Unternehmensnachfolge

Effektive Gestaltung der Nachfolgeplanung

Erbauseinandersetzung

Die Erbaus­ein­an­der­set­zung löst bei den Erben meist Emo­tio­nen aus, die offtmals der Lösungs­fin­dung hin­der­lich sind. Aus die­sem Grun­de bie­tet sich ein recht­li­cher und sach­li­cher Bera­ter an.

Ehegattenerbrecht

Dem Ehe­gat­ten steht je nach Zuge­winn spe­zi­el­le Ansprü­che im Rah­men des Erb­falls zu. So besteht für den Ehe­gat­ten als Erben auch in der gesetz­li­chen Erb­fol­ge eine gewis­se Gestall­tungs­mög­lich­keit.

Haftungsbeschränkung

Als gesetz­li­cher Erbe haf­ten Sie grund­sätz­lich auch mit Ihrem eige­nen Ver­mö­gen für Schul­den des Erb­las­sers. Neben der Aus­schla­gung gibt es noch wei­te­re Gestal­tun­gen der Haf­tungs­be­schrän­kung.

Deutsche Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge e.V.
Deutsche Anwalts-, Notar- und Steuerberatervereinigung für Erb- und Familienrecht e.V.
Deutsche Gesellschaft für Agrarrecht
DeutscherAnwaltsVerein

Kontaktformular

Hin­weis zum Daten­schutz